Mein freiwilliges ökologisches Jahr

U-Bahn_HaSch_Schild-webLiebe Freundinnen und Freunde des Haus am Schüberg,

nach dem Abitur hatte ich Lust, etwas für meine Umwelt zu tun. Ich habe mich für ein FÖJ entschieden und bin letztendlich hier gelandet, was mich sehr gefreut hat. Bisher macht mir die Arbeit hier viel Spaß, mir wurden schon viele Einblicke in die verschiedenen Themengebiete des UmweltHauses gegeben. Ich kann viel mithelfen und auf unsere Meinung wird immer großer Wert gelegt.

Hier ein kurzer Überblick darüber, was außerhalb unserer Arbeit im UmweltHauses noch so passiert:

Unser erstes Seminar mit dem Thema „Wem gehört die Welt?“ hat mir sehr gut gefallen. Wir konnten viel lernen, aber im Vordergrund stand auch das Beisammensein mit den anderen FÖJlern.

Uns wurden viele Möglichkeiten aufgezeigt, die wir während unseres FÖJs haben, und so habe ich mich für die Jugendklimakonferenz vom 2.-4. Oktober angemeldet. Janosch und ich haben es auch geschafft, uns für die UN-Klimakonferenz in Paris zu qualifizieren. Dort werden wir das UmweltHaus würdig vertreten.

Desweiteren kann man das sogenannte ‚Ökiglück‘ machen, um mal eine andere Einsatzstelle kennenzulernen. Und es stehen noch vier weitere Seminare an, wobei wir bei einem sogar Segeln sind, um die Ökologie der Ostsee und Klimaschutz auf See zu erleben.

Während seiner Zeit als FÖJler sollte man ein Projekt ausarbeiten und durchführen. Das Thema kann man frei wählen. Ein Thema, das mich sehr interessiert, ist die Verschmutzung durch Plastikmüll und der hohe Verbrauch von Plastiktüten. Ich habe viel darüber nachgedacht, was eine geeignete Alternative zu Plastiktüten in Supermärkten wäre. Vermutlich werde ich dieses Thema in irgendeiner Weise zu meinem Projekt machen.

Viele Grüße aus dem UmweltHaus am Schüberg!

Karoline Fröhlich

 

(Aktuelle Informationen aus dem Haus am Schüberg erhalten Sie auch über unseren Newsletter, den Sie gleich rechts abonnieren können.)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.