Seminare & Gespräche

SommerAtelier 05.07. – 10.07.2020
Erfahrungsraum Kunst   –   Workshops

Schüberger KunstTage nur Bild

_________________________________________________________________________________________________

Dem Holz begegnen
– Holzbildhauerkurs
mit Nicola Dormagen

  borchel mit sonne 019 nicola dormagen 
                                          Nicola Dormagen                                                                   

Holzwege

Die Teilnehmer*innen können sich dabei auf den Weg begeben die eigene Handschrift in der Auseinandersetzung mit dem Material Holz zu entdecken. Es wird eingeladen sich mit allen Sinnen auf das Material einzulassen und ein Stück Baum zu erfahren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, so das Anfänger*innen und Fortgeschrittene gleichermaßen angesprochen werden.

Leitung: Nicola Dormagen, Dipl. Künstlerin

_________________________________________________________________________________________________

Den Impuls schöpfen – Intuitiv Zeichnen mit der Zeichnerin Nicole Félicia Brémond

                                        Nicole Félicia Brémond

 

INTUITIV ZEICHNEN bei Nicole Félicia Brémond

Die Kunsttage richten sich an Erwachsenengruppen, die an Selbsterfahrungen, an Material-Experimentieren, an Grenzen-Ertasten interessiert sind. Intuitiv Zeichnen ist ein guter Einstieg in die eigene Kreativität. Meistens sind die Sitzungen themenbezogen um einen Schwerpunkt zu bilden. Wahrnehmungen, Intuition, die achtsame Beziehung zu sich selbst und zu den inneren Bildern werden geschult. Unterschiedliche Materialien werden erfahren und fordern zum spielerischen Handeln auf.

Natur-Materialien bieten vielfältige Möglichkeiten kreativ, experimentell tätig zu sein.

 

Diese Sinnesfähigkeit eignet sich gut um die Ressourcen zu stärken, um das kreative Potential zu nähren. Intuitiv Zeichnen ist schöpferisch und befreiend.

Wahrnehmungsübungen, Bildbetrachtung, künstlerische Auseinandersetzung, Austausch mit der Gruppe verkörpern die zentralen Inhalte dieses Angebotes.

Diese Woche ist eine „Zeit für Elementares“. 

 

AnfängerInnen und Fortgeschrittene sind willkommen.

Bitte ein Arbeitshemd, mitbringen.

www.nicolebremond.de

www.zeichnen-kunstundtherapie.de

 

__________________________________________________________________________________________

Dem Stein standhalten
– Steinbildhauerkurs mit Axel Richter

C.Reinsberg A.Richter A.Petrausch A.Gruenagel Axel Portrait

                                        Axel Richter

Mit Ruhe und Schlagkraft, mit Rhythmus und Impuls werden dicke Brocken bearbeitet. Ob sich der Stein davon beeindrucken lässt?
Die Tage werden mit plastischen Übungen in Ton begleitet, so dass ein eigenes künstlerisches Einspannen, zwischen Fäustel, Meißel und Stein zu einem Fest der Sinne führen kann.
Reflexionen zu künstlerischen Prozessen werden die Tage begleiten.
Technische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Hauböcke, Meißel, Fäustel, Schutzbrillen und Handschuhe werden gestellt.
Stein: Thüster Kalksandstein, Maße (ca.40x38x40)
Die Steine werden mit technischer Hilfe nach dem Kurs in die jeweiligen PKW verladen.

Gearbeitet wird unter freiem Himmel. Sonnen- beziehungsweise Regenschutz bitte mitbringen. Ein Badesee in der Nähe lädt zum Verweilen ein.
Informationen zu Axel Richter unter: www.axel –richter.de

 __________________________________________________________________________________________________

 

Die Bewegung ausführen 
– Tages-Einstieg mit der Eurythmistin Denise Heinemeier

 DSCI0435 jo Foto Denise Heinemeier

                                         Denise Heinemeier

Ein offenes Angebot an alle Teilnehmer*innen der Schüberger Kunst Tage, gemeinsam durch die angeleitete Bewegung in den Körper und Tag zu finden. Füße, Hände, der gesamte Leib tragen uns täglich; ihn wollen wir uns in einer kleinen Bewegungseinheit erschließen.

_________________________________________________________________________________________________

Die Sprache formen
– Kunstreflexion mit Dr. Martin Schmidt-Magin   

Martin Schmidt-Magin                              

Dr.Martin Schmidt-Magin 

Aus der Sicht eines Kurators: Kunst – Künstler – Betrachter: drei verschiedene Blickwinkel auf den Kunstmarkt. Geführte Gespräche vor Originalen während des Sommerateliers.

Wer die Meldungen über den Kunstmarkt auch nur oberflächlich in den zurückliegenden Jahren verfolgte, wird sich des Eindruckes nicht erwehren können, das hier wieder einmal ein großes Umbruch von Statten geht. Auktionshäuser vermelden Rekordpreise, Fälscher werden inhaftiert, Betrüger entlarvt und verurteilt, die Mafia zieht Riesengewinne aus dem Verkauf geraubter Kulturgüter, einzelne Künstler werden gehypt, das Gros nagt am Hungertuch. Das Rad der Ausstellungen in Museen und in Form von Messen und Events dreht sich schneller und schneller. Die Feierlaune bei den Erfolgreichen steigt, bei den Erfolglosen breitet sich Existenzangst und Frust aus.

Doch wie positioniere ich mich persönlich in diesem scheinbar so wirren Spiel? Welche Rolle nehme ich als Betrachter und Sammler ein? Welche als schaffender Künstler? Und welche Rolle und welches Rollenverhalten kommt dem Kunstwerk zu? Wie schaffe ich es, meine eigene, befriedigende Perspektive zu finden und diese auch zu leben?

Zu diesen und vielen anderen Fragen werden Antwort gesucht und gefunden, in Form geführter (Kuratoren-) Gespräche, mit den anwesenden Künstlern und vor deren entstehenden Werken.

Dr. Martin Schmidt-Magin

 

Anmeldeschluss für das Sommeratelier  18. Mai 2020

Kursgebühr  –  Übernachtung  –  Essen

Alle Teilnehmer*innen zahlen eine Kursgebühr von 230,- Euro.
Zusätzliche Wahlleistungen:
5 Übernachtungen im Einzelzimmer für insgesamt 200,- Euro
Frühstück pro Person und Mahlzeit  9,- Euro
Mittag pro Person und Mahlzeit       11,- Euro
Abend pro Person und Mahlzeit      10,- Euro

Kurszeiten:

08-09 Uhr       Frühstück
09-10 Uhr       Tageseinstimmung
10-12.30 Uhr  Kunstkurse
12.30-14 Uhr  Mittag
14-17 Uhr       Kunstkurse
18.30              Abendessen

Beginn: Sonntag 05.Juli  um 17 Uhr
Ende:    Freitag   10. Juli nach dem Mittagessen


 

Workshops und Seminare

C.Reinsberg A.Richter A.Petrausch A.Gruenagel Das KunstHaus am Schüberg macht Raum für Ihr künstlerisches Arbeiten. Von der Tätigkeit im Garten über das künstlerische Tun, wie plastizieren in Ton, Bewegungsübungen und intuitiv Zeichnen, können sich eigene Wahrnehmungen eröffnen.

Die natürliche Vielfalt des Gartens wird zum Gestaltungsort und bietet Möglichkeiten, sich auf den Jahreslauf mit seinen unterschiedlichen Qualitäten einzulassen.

Das Bildungszentrum, der Skulpturenpark, Galerieausstellungen und der Tagungsbetrieb bilden einen inspirierenden, lebendigen Kontext.

 

Vorträge und Gespräche

Das KunstHaus am Schüberg heisst Sie willkommen zu informativen und anregenden Begegnungen. Hier lernen  Sie ausstellende KünstlerInnen kennen, sprechen über kreative Positionen und Prozesse und entdecken neue Aspekte der Kunstgeschichte.

 

Alle Informationen zu Terminen, Kosten und Buchungsmöglichkeiten finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.