Geh20 – Alles im Eimer

 GEH 20 – Alles im Eimer

KUNSTAKTION, VORTRAG, KONZERT

 

01.05.2017 – 08.05.2017

Die Künstler Axel Richter und Uwe Schloen ziehen einen Handwagen mit 200 Eimern vom KunstHaus am Schüberg bis ins Zentrum von Hamburg.

Die Entfernung beträgt exakt 20 km, deshalb der Titel „Geh 20“.  

Postkarte Geh 20 300 kontrast

Das Motto  „Alles im Eimer“ ist  mindestens zweideutig: 

Einerseits ein Hinweis auf die reich vorhandenen kulturellen, politischen, natürlichen und wirtschaftlichen Ressourcen der weltweit knapp 200 Nationen die geteilt werden wollen, andererseits ein Hinweis darauf, dass die Welt droht, unwiderruflich aus den Fugen zu geraten.

Bildmotiv: Uwe Schloen

GEH 20 – Stationen:

Elbphilharmonie, Afrikahaus, Hauptkirchen, Hafen, Rathaus  sowie die Veranstaltung  zu Buen Vivir  in der Universität Hamburg.

Der Visionär, Ökonom und Politiker Alberto Acosta aus Ecuador ist ein bekannter Vertreter des Buen Vivir (nachhaltiges Leben in Einklang mit Mensch und Natur, es ist in der Verfassung Boliviens und Ecuadors  als Staatsziel verankert)

Gemeinsam mit  der Band „Grupo Sal“  kommt es – im wahrsten Sinn des Wortes – zu einer „kultur – politischen“ Auseinandersetzung mit dem  G -20 Gipfel und den wirtschaftspolitischen Vorstellung der teilnehmenden Regierungen.

Veranstalter Kunstaktion:

KunstHaus am Schüberg  –  Ev. Luth. Kirchenkreis Hamburg-Ost

www.kunst.haus-am-schueberg.de

Zeit und Ort:

Start: 01. Mai 2017, 9.00 Uhr

KunstHaus am Schüberg

Wulfdorfer Weg 33

22949 Ammersbek

Routenstandort:

Informationen zum aktuellen Routenstandort gibt Ihnen Frau Denise Heinemeier:

heinemeier@haus-am-schueberg.de  oder Mobil 0171-1240994

Veranstalter Vortrag und Konzert:

Infozentrum Globales Lernen Bramfelder Laterne, www.bramfelderlaterne.de

Universität Hamburg (Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Fachbereich Sozialökonomie)

Zeit und Ort:

03. Mai 2017,  Einlass 19.00 Uhr, Eintritt / Spende erbeten

Universität Hamburg

Hörsaal  Erziehungswissenschaften

Von-Melle-Park 8

20146 Hamburg

 

Das KunstHaus am Schüberg beteiligt sich in der Hamburger Friedenspolitik.

Informationen unter:

www.hamburger-initiative-gegen-rüstungsexporte.org

www.hamburger-plattform-frieden.de

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.