Künstliche Intelligenz – Faszination, Bedrohung und viel heiße Luft? Eine kritische Auseinandersetzung

Datum/Zeit
08.11.2019 - 09.11.2019

Fr, 17:00 Uhr - Sa, 16:00 Uhr

Veranstaltungsort
Haus am Schüberg

Zielgruppe

Leitung
Dr. Frank-Burkhard meyberg, ak Naturwissenschaften der Katholischen akademie Hamburg und Thomas Schönberger

Veranstalter
UmweltHaus am Schüberg, Katholische akademie Hamburg

Kategorie(n) Keine Kategorien


Die umfassende Digitalisierung unserer gesellschaft soll Wohlstand und wirtschaftliches Wachstum sichern. Sie verspricht auch mehr Bequemlichkeit und glück. manche Visionen skizzieren eine schöne neue Welt des Transhumanismus, in der viele humane Sorgen und Begrenzungen durch Technik überwunden werden sollen. Eine kritische auseinandersetzung erscheint dringend nötig. am Beispiel der künstlichen Intelligenz werden Faszination und macht von Naturwissenschaft und Technik untersucht. Dazu werden im „philosophischen Werkzeugkasten“ nach hilfreichen Denkansätzen gesucht, um die Versprechungen zur künstlichen Intelligenz zu hinterfragen. Es gilt, den Wert des Humanismus neu herauszuarbeiten. Das zugespitzte Denken des Transhumanismus soll auch zeigen, was wir möglicherweise nicht wollen sollten. Hier kann Philosophie und Theologie, religion und glauben eine wichtige rolle bei der Formulierung von Wertvorstellungen zukommen. Texte, aktuelle Tagungs-Thesen und eigene Erfahrungen sollen die grundlage für unsere Gespräche bilden.

 

Teilnahmegebühr: 80,- € / 40,-€

 


Rückfragen und weitere Informationen
Tel: 040 / 605 10 14, schoenberger@haus-am-schueberg.de
Kontakt: Thomas Schoenberger

Diese Veranstaltung zu Ihrem Kalender hinzufügen: iCal


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.