Critical Whiteness Workshop

Datum/Zeit
19.05.2021 - 21.05.2021

Veranstaltungsort
Haus am Schüberg

Zielgruppe

Leitung
Tsepo Andreas Bollwinkel

Veranstalter
Bildungsstelle Nord von Brot für die Welt

Kategorie(n) Keine Kategorien


Weißsein wahrnehmen
Critical Whiteness Workshop
19. – 20.05.2021

Achtung! Dieser Workshop richtet sich ausschließlich an weiße Menschen. Ein Empowerment Workshop für Schwarze und Indigene Menschen und People of Color findet vom 31.05. – 01.06.2021 statt.

Rassismus prägt nicht nur die Erfahrungen davon betroffener Menschen, sondern das Zusammenleben aller. Die kritische Weißseinforschung, bekannt unter dem Schlagwort Critical Whiteness, nimmt den Blick von denjenigen, die Rassismus erfahren und lenkt ihn auf soziale, ökonomische und kulturelle Machtverhältnisse.

Dafür untersucht sie jene Norm, die bisher nicht im Diskurs vorhanden ist: Weißsein. Weißsein, das unausgesprochen und unbemerkt von weltweiter Dominanz ist, das einige Menschen bevorzugt und viele benachteiligt, das – gerade wegen seiner Unsichtbarkeit – in allen Bereichen gesellschaftlichen Lebens so große Wirksamkeit entfaltet.

In diesem Workshop soll dieses Phänomen vor allem unter den Aspekten seiner Wirkung auf die (entwick- lungs-)politische Bildungsarbeit, die Beziehungen des Nordens zum Globalen Süden und das Zusammenleben in einer multikulturellen Gesellschaft sowie seine alltäglichen Ausdrucksformen in Öffentlichkeits- arbeit und Medien betrachtet werden.

Der Workshop will die Teilnehmenden motivieren und qualifizieren, ihre eigene Arbeit mit den Analysen der Critical Whiteness zu reflektieren und in Richtung einer menschenrechtlich verantwortungsvollen und von Gleichwertigkeit geprägten Zusammenarbeit weiter zu entwickeln.

Referent: Tsepo Andreas Bollwinkel
Der Workshop findet in Kooperation mit dem Referat Migration, Flucht und interkulturelle Arbeit des Diakonischen Werkes Hamburg statt.


Rückfragen und weitere Informationen

Kontakt: Nicole Borgeest

Diese Veranstaltung zu Ihrem Kalender hinzufügen: iCal


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.