Lebendigkeit: Wie berühren wir die Welt? Wie lassen wir uns berühren? Eine philosophisch-politische Annäherung

Datum/Zeit
07.10.2016 - 08.10.2016
17:00 - 18:00

Fr., 17 Uhr bis Sa., 18 Uhr

Veranstaltungsort
Haus am Schüberg

Zielgruppe
Am Dialog von Natur- und Geisteswissenschaften Interessierte

Leitung
Thomas Schönberger, UmweltHaus am Schüberg, Dr. Frank-Burkhard Meyberg, Arbeitskreis Naturwissenschaften der Katholischen Akademie Hamburg

Veranstalter
UmweltHaus, Katholische Akademie Hamburg

Kategorie(n) Keine Kategorien


Lebendigkeit ist eine Grunderfahrung von uns allen und damit ein zentraler Begriff zum Verständnis unserer Existenz in der Natur. Wie nehmen wir Natur und Schöpfung wahr? Wie berühren wir die Welt – wie lassen wir uns von der Welt berühren?

Das aktuelle Buch „Lebendigkeit“ des Biologen und Philosophen Andreas Weber soll Ausgangspunkt unserer Gespräche sein. Neben Grundfragen aus Naturwissenschaft, Philosophie und Religion werden auch politisch-pragmatische Aspekte der Nachhaltigkeits-Diskussion eine Rolle spielen. Auch das Haus am Schüberg mit seinem Skulpturen-Park wird unser Thema „Lebendigkeit“ bereichern.

Bild: Pixabay


Rückfragen und weitere Informationen
Literatur-Hinweis: Andreas Weber, "Lebendigkeit – eine erotische Ökologie", Kösel-Verlag München 2014
Kontakt: UmweltHaus am Schueberg

Diese Veranstaltung zu Ihrem Kalender hinzufügen: iCal


Reservieren Sie gleich hier:

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.